Tuning der Rückleuchten

Tuning Rückleuchten Audi TT

Serienmäßig ausgestattete Autos sind langweilig – jeder hat so eines. Wer sich individuell absetzen will, auf exklusives Design steht und außerdem noch gerne bastelt (und es kann), der tunt den Wagen. Unter Tuning versteht man die individuelle Veränderung einzelner Fahrzeugteile. Das kann den Motor (und damit verbunden die Leistung) ebenso betreffen wie den Auspuff (normalerweise mit einer Änderung der Fahrgeräusche verbunden) sowie das Erscheinungsbild des Wagens bis hin zu den Rückleuchten. Tieferlegen, geländegeeignete Federungen, neue Verkleidung oder eben auch andersartige Beleuchtung sind durchaus erlaubt. Zumindest in einem gewissen Rahmen.

Was geht, was geht nicht?

Das kann nicht pauschal gesagt werden, denn ständig hat irgendjemand eine neue Idee, bringt ein Hersteller ein neues Teil auf den Markt oder bastelt jemand selbst am Auto herum. Im Einzelfall muss immer der TÜV entscheiden, ob die vorgenommene Veränderung am Fahrzeug straßentauglich ist. Denn jede Veränderung oder Sonderausstattung muss eingetragen werden, muss also hinsichtlich Sicherheit und Haltbarkeit geprüft sein, so auch eine Veränderung an den Rückleuchten. Das wird in den Fahrzeugpapieren eingetragen. Auch bei einwandfrei “getüvten” Umbauten kann es übrigens passieren, dass die Verkehrspolizei den Fahrer anhält und Bußgelder verhängen will. Es ist also ratsam, die Fahrzeugpapiere immer dabei zu haben. So kann im Zweifelsfall geklärt werden, ob die neue Rückleuchte regelkonform ist oder nicht. Übrigens gibt es für jeden Fahrzeugtypen einen Katalog mit zulässigen Veränderungen.

Rückleuchten?

Ja, auch Rückleuchten kann man tunen. Dabei handelt es sich um die verschiedenfarbigen Leuchtelemente an der Rückseite des Fahrzeugs, also das, was das jeweils folgende Fahrzug (beziehungsweise dessen Fahrer/in) an Lichtsignalen sieht. Das betrifft Rückleuchten, Bremslichter und Blinker. Es ist momentan sehr modern, anstelle der serienmäßigen Leuchten eigene LEDs einzusetzen, die es in den verschiedensten Mustern gibt. Kreisrund leuchtende Blinker sind ebenso erhältlich wie Bremslichter in Form eines Sonnenuntergangs. Die unheimlich hellen kleinen LEDs machen filigranes Lichtdesign möglich, aber nicht alle Fahrzeughersteller nutzen die Möglichkeiten. Auch die Rückleuchten älterer Fahrzeuge können übrigens umgerüstet werden.

Verkleidungen

Nicht nur die Rückleuchten selbst machen Lichtdesign aus, auch die äußere Verkleidung der Leuchtkörper kann das Gesamtbild eines Fahrzeugs verändern. “In” und immer wieder heiß diskutiert sind für schwarze Fahrzeuge schwarz-transparente Verkleidungen der Rückleuchten. Sind die Leuchten nicht eingeschaltet, sieht es aus, als habe das Fahrzeug keine. Wirklich cool, aber nicht immer zulässig. Weiße, durchsichtige, rote, orangene Verkleidungen sind auch nur jeweils für bestimmte Fahrzeuge zugelassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *