Chiptuning

Motordiagnose für ein Chiptuning

Das perfekte Auto erzielt eine hohe Leistung, ist auf die persönlichen Wünsche des Besitzer abgestimmt und darüber hinaus noch außerordentlich sparsam. Dies klingt zwar fast zu schön, um wahr zu sein, ist aber dank modernem Chiptuning längst nicht mehr unmöglich. Mit Chiptuning, einer Art technischen Motorsteuerung, kann man die Effizienz seines Autos deutlich steigern. Mittlerweile sind in fast allen Autos serienmäßig elektronische Steuergeräte eingebaut, welche sich ganz flexibel programmieren lassen. Damit kann auf den Motor Einfluss ausgeübt werden und es lassen sich unter anderem beispielsweise Sprit sparen, die Leistung steigern oder andere Veränderungen vornehmen.

Die Möglichkeiten des Chiptunings

Darüber hinaus erfasst die Software des Herstellers auch den aktuellen Zustand des Motors und stimmt diesen mit dem Sollzustand ab. Auf diese Weise ist es möglich, äußere Veränderungen, wie zum Beispiel Treibstoff von minderwertiger Qualität oder auch wechselnde Temperaturen, zu regulieren. Ein Beispiel: Schneit es beispielsweise während der Fahrt plötzlich oder verändern sich die Abgaswerte in einer anderen Umgebung, so kann das Steuergerät darauf reagieren und den Motor auf die äußeren Gegebenheiten anpassen. Dies geschieht bei den meisten Fahrzeugen jedoch nur auf einer voreingestellten Ebene, bei der alle weiteren Bedigungen berücksichtigt werden – individuell reguliert ist somit nichts.

Mit Chiptuning ist es dagegen möglich, diese verschiedenen Einstellmöglichkeiten des Motors nach den eigenen Wünschen voll auszunutzen und die Software ganz persönlich anzupassen. In neueren Fahrzeugen ist die Technik so weit vorangeschritten, dass es inzwischen kein Problem mehr ist, die Motorregelung auf unterschiedliche Störgrößen reagieren zu lassen – das war vor einigen Jahren noch undenkbar. Unter anderem lassen sich die Motorkennfelder einstellen, welche für eine höhere Leistung sorgen oder auch den Kraftstoffverbrauch reduzieren können. Des Weiteren kann Chiptuning Begrenzungen, wie beispielsweise die Beschleunigungsdämpfung, aufheben, welche vom jeweiligen Hersteller voreingestellt worden sind.

Chiptuning – ganz nach dem persönlichen Geschmack

Wer sein eigenes Auto mit Chiptuning verändern möchte, kann sich einerseits selbst mit dem Thema befassen und sich Handbücher oder Zubehör dafür selbst kaufen. Allerdings ist es für Laien am besten, sich direkt in professionelle Hände zu begeben und eine qualifizierte Werkstatt aufzusuchen, die sich damit auskennt. Inzwischen gibt es sehr viele Autowerkstätten, welche sich gerade auf Chiptuning spezialisiert haben und genau Tipps geben können, wo und wie Veränderungen am eigenen Auto möglich sind. Selbstverständlich müssen beim Tuning die Straßenverkehrsverordnungen beachtet werden, damit auch weiterhin die eigene Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer voll gewährleistet ist. Auch hier ist eine Werkstatt ein guter Ansprechpartner.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *